Elisabeth Kukulenz tiefenpsychologisch orientierte Psychotherapie Kassel, Releasing, systemische Therapie, Aufstellungsarbeit

Psychotherapie (HP)

Tiefenpsychologisch orientierte Therapie

Sich seiner selbst bewusst werden, eigene Potentiale erkennen. Werde, der du bist.

Michelangelo wurde einmal gefragt, wie es käme, dass er so wunderbare Werke schaffen könne. „Es ist einfach“, antwortete er. „ Wenn ich einen Marmorblock betrachte, sehe ich die Skulptur darin. Ich muss nur noch entfernen, was nicht dazu gehört“.Paulo Coelho

Neue Wege gehen

In unserem Unbewussten liegen Schätze verborgen, die im alltäglichen Leben manchmal wie „Macken“ erscheinen, als wären sie ein Hindernis für das Selbstwertgefühl. Uns Unbewusstes bewusst zu machen, erschließt neue Fähigkeiten. Das kann bedeuten, dysfunktionale Denk- und Verhaltensmuster zu erkennen und zu verändern. Dazu gehört es, dass verdrängte Emotionen aufgespürt werden, die neues Erleben verhindern. Die dann gewonnene Freiheit ermöglicht, sich mit dem eigenen Schicksal zu versöhnen.

In meinem Repertoire habe ich eine Auswahl an psychotherapeutischen Methoden für unterschiedliche Problematik:

  • Tiefenpsychologie
  • Gestalttherapie
  • Releasing
  • Arbeit mit inneren Bildern zur Lösung von dysfunktionalen Kognitionen
  • Systemische Therapie, lösungsorientiertes Arbeiten
  • Aufstellungsarbeit und Psychodrama

Wir sind alle geprägt von den frühen Erfahrungen, die wir als Kind gemacht haben. Doch sind wir bisweilen mit diesen Prägungen wenig glücklich. Erlernte Verhaltensmuster können uns festhalten in kindlichen Ängsten, Selbstzweifeln oder Gefühlen des Ungenügens, Scham- und Schuldgefühlen. Für das erfolgreiche Leben brauchen wir oft anderes als das, was wir einmal gelernt haben. Dann ist es gut, sich von alten emotionalen Strukturen zu lösen, um eigene Wege zu gehen.

Unterstützen

Hierbei kann ich unterstützen und helfen:

  • allgemeinen Lebenskrisen
  • Stress- und Überlastungsreaktionen
  • Ängsten und depressiven Verstimmungen
  • Beziehungskrisen, familiären Problemen
  • Selbstwertproblemen
  • Schlafstörungen
  • Neurosen und Verhaltensproblemen
  • Psychosomatische Probleme, z.B. Schmerzsymptomatik
Nicht die Dinge selbst beunruhigen die Menschen, sondern die Meinungen und die Beurteilungen über die Dinge.Epiktet